Kultur.21 – Selfie? Snapchat? – Fotografie geht auch anders!

Selfies, Snapchat, Instagram – die Welt quillt über von schnell geknipsten Bildern! Aber es gibt Fotokünstler, die dagegen halten. Sie erzählen Geschichten mit einem einzigen Bild: überraschende Einblicke in die Wirklichkeit. Was treibt sie an?

https://www.dw.com/de/kultur21-selfie-snapchat-fotografie-geht-auch-anders/av-48870516

Kultur kostet Geld

Bundespräsident Richard von Weizsäcker bei der Entgegennahme der Denkschrift “Kultur in Berlin” am 11. September 1991.

(. . .) Kultur kostet Geld. Sie kostet Geld vor allem auch deshalb, weil der Zugang zu ihr nicht in erster Linie durch einen privat gefüllten Geldbeutel bestimmt sein darf. Vor ein paar Jahren, eben hier in Berlin, habe ich bei einer Ansprache vor dem Deutschen Bühnenverein ausgeführt, dass Kultur nicht etwas sein darf, was die öffentlichen Hände nach Belieben betreiben oder auch lassen dürfen.

Substanziell hat die Förderung von Kulturellem nicht weniger eine Pflichtaufgabe der öffentlichen Haushalte zu sein als zum Beispiel der Straßenbau, die öffentliche Sicherheit oder die Finanzierung der Gehälter im öffentlichen Dienst.

Es ist grotesk, dass wir Ausgaben im kulturellen Bereich zumeist “Subventionen” nennen, während kein Mensch auf die Idee käme, die Ausgaben für ein Bahnhofsgebäude oder einen Spielplatz als Subventionen zu bezeichnen. Der Ausdruck lenkt uns in die falsche Richtung. Denn Kultur ist kein Luxus, den wir uns leisten oder auch streichen können, sondern der geistige Boden, der unsere eigentliche innere Überlebensfähigkeit sichert.
(. . .)

Richard von Weizsäcker
Richard von Weizsäcker

Canon hat seine eigene RAW Software DPP auf Version 4.10.0.1 aktualisiert

Die neue Version fügt die Funktion Tiefen-Compositing hinzu. Mit dieser kann eine Bildsequenz die mit den Kameras EOS R, RP und EOS 5D Mark IV erstellt wurden, zu einem einzigen Makrobild mit großer Schärfentiefe zusammengefügt werden. Sogenanntes Fokusstacking.

Download: EOS-Kameras – Support

Generelles zur Canon Software DPP: https://www.fotografiewissen.de/software/canon-software/

Porträt des Fotografen Martin Roemers

Der Holländer hat in zehn Ländern in Ost und West von 1998 bis 2009 die Relikte des Kalten Krieges fotografiert. Seine Bilder erzählen meist vom Ende, von den Spuren, die Geschichte hinterlässt. (nur in D)

MFM-Tabelle bei Berufsfotografen anwendbar – jedoch nur eingeschränkt

Oha: Zitat “heißt es in dem Urteil. „Insofern ist auch zu beachten, dass es sich bei den MFM-Empfehlungen weniger um eine Übersicht der marktüblichen Vergütungen für Bildnutzungsrechte als vielmehr um eine einseitige Festlegung der Anbieterseite handelt.“
 

Zu verkaufen – Ricoh Singlex TLS (M42) + 4 Objektive

  • Ricoh Singlex TLS (M42)
  • Meyer-Görlitz Orestegor 200mm 1:4
  • Auto Rikenon 50mm 1:2 mit original Objektivdeckel
  • Soligor Wide-Auto 28mm 1:2.8
  • Hanimex Auto Tele-Zoom 90-230mm 1:4.5 mit original Objektivdeckel
  • Hanimex Zwischenringe 3 Stück
  • Schicke Vollledertasche!

https://www.facebook.com/commerce/products/1545314428886511/

15 Millionen Bilder verschenkt

Das Wort Gedächtnisinstitution war mir noch nicht geläufig, aber so ist es ja gut

STERN
15 Millionen Bilder verschenkt

Der Verlag Gruner + Jahr übergibt das analoge Fotoarchiv des STERN der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB) in München, um dessen langfristige Existenz zu sichern und es für die Öffentlichkeit und die Forschung zugänglich zu machen.

15 Millionen Bilder verschenkt

Der Fotograf Peter Bongard Porträt-Fotograf psychisch Erkrankter

Der Fotograf aus Marienrachdorf im Westerwald hat Fotos von Menschen mit psychischen Erkrankungen gemacht für das Diakonische Werk in Westerburg. Die Diakonie hat dafür den Helmut-Simon-Preis erhalten, einen Preis u.a. gegen soziale Ausgrenzung.

https://www.swr.de/landesschau-rp/couchgespraech/peter-bongard-portraet-fotograf-psychisch-erkrankter/-/id=5661010/cf=42/did=23208386/nid=5661010/1rv3dx5/index.html?fbclid=IwAR369hiFFyDfPEU1BbmIbMnLvPrO9AKTrILpGwnX5u9U6szuJhjJAVMykZQ

 

Deichtorhallen Lauren Greenfield – Generation Wealth

Profifoto
Die Ausstellung GENERATION WEALTH der preisgekrönten Filmemacherin und Fotografin Lauren Greenfield (*1966) zeigt vom 30. März bis 23. Juni im Haus der Photographie der Deichtorhallen Hamburg das heutige, allgegenwärtige Streben nach Status, Schönheit und Reichtum.

Lauren Greenfield – Generation Wealth