Menschenfotografie

Menschenfotografie ist wohl das Gebiet mit den meisten Fotografien. Es ist auch das Gebiet das am stärksten polarisiert. Auf der einen Seite haben wir das klassische Portrait, Gesicht/Oberkörper das massiv zugenommen hat, auf der anderen Seite verbuchen wir mit der Streetfotografie seit einigen Jahren in Deutschland einen massiven Rückgang. Das kommt zum einen ob unserer Gesetzgebung und damit einhergehend dem immer sensibleren Empfinden der Menschen, sowohl auch dem Missbrauch. (Streetfotografie ist für mich kein Unterpunkt der Menschenfotografie, da für mich bei “Street” nicht nur Menschen Inhalt der Bilder sind.)

Bei der Portraitfotografie überschlagen sich die Fotografen. Instagram hat hier in den vergangenen Jahren immer wieder extreme Trends gesetzt, den die “hippen” und “angesagten” Fotografen hinterher hechten. Abgeleitet aus der Werbebranche konstruieren inzwischen auch Amateurfotografen Portraits nach eigenen Vorstellungen und viele, viele Frauen, teilweise auch Männer, haben nichts dagegen, wenn ihr Bild so stark manipuliert wird, das das Foto eigentlich nichts mehr mit der Realität zu tun hat, eine ehemalige Domäne der Werberetuscheure die durch immer einfach gewordene Software komplett aufgebrochen ist. Auch wenn das in der Regel nichts mit hoher Qualität zu tun hat. Jedenfalls bleibt die Natürlichkeit auf der Strecke und so manche Frau/Mann sehen gar nicht, ihre wahre Schönheit, denn die wird meistens durch erhebliche Visa und Postretusche verdeckt. Schade.

Sabrina II
Portraitfotografrie

Ausdruck, Bühne, Dunkel, Frau, Tanz
Tanz- und Bühnenfotografie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.