Analoge Fotografie

Fotografie mit Film ist lebendig und munter!

Wenn man alte Dias, Negative oder gar Glasplatten in der Hand hält, dann hält man nicht nur alte Fotos oder Erinnerungen, nein man hält etwas viel interessanteres und das ist der hauptsächliche Grund warum ich persönlich nur noch analog fotografiere.

Diese Negativ oder Positiv Material hat etwas in sich, was digital nicht existent ist, es ist das Licht, bzw. das was das Licht getan hat. Oder anders gesagt, das Licht was von dem Objekt das fotografiert wurde, reflektierte und schließlich in die Kamera gelang, hat die Reaktion im Film erzeugt. Film und Objekt waren zur gleichen Zeit am gleichen Ort, sie haben dasselbe (nicht das gleiche) Licht geteilt. Man könnte sogar sagen, mein Objekt hat meinen Film auf eine gewisse Art und Weise “berührt”, ich weiß, das ist etwas sehr poetisch, aber es ist für mich ein schöner Gedanke, es ist der Grund warum ich analog fotografiere.

Weder der Print auf Papier und schon gar nicht eine digitalisierte Datei können diese Eigenschaft aufweisen.

Diese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.